Menü
Suche

News

Drei Vereine aus drei Bundesländern freuen sich über Spenden

Am 20.01.2021 wurden  beim Logistikunternehmen amm logistics aus Konradsreuth  an drei Vereine Geldspenden  von jeweils 1000,00 Euro überreicht. Die sonst jährlich in der Vorweihnachtszeit stattfindende Aktion wurde, Corona bedingt, auf den Januar verschoben. Amm logistics ist täglich im Dreiländereck Bayern, Sachsen und Thüringen unterwegs, bedient die Kunden in der Region und beschäftigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterlesen

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihre Warentransporte

Deutschland- und europaweit ist ein starker Anstieg der Covid-19 Erkrankungen zu verzeichnen. Dies hat Auswirkungen auf die globalen Lieferketten. Alle CargoLine Partner arbeiten bislang uneingeschränkt. Unsere Schutzmaßnahmen haben gegriffen. Wir wickeln weiterhin Ihre Sendungen in der gewohnten Qualität ab. Es kann jedoch in vereinzelten Gebieten zu Laufzeitverzögerungen kommen. Land aktuelle Situation Belgien Lockdown ab 02.11.2020, weiterlesen

Informationen zum Brexit

Seit dem 31.01.2020 ist bekannt, dass das Vereinigte Königreich den Austritt aus der EU vollzieht und wir uns momentan in einer Übergangsphase befinden, die zum 31.12.2020 endet. Mit dem Ende der Übergangsfrist wird das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil des Binnenmarktes und der Zollunion sein. Ein Inkrafttreten eines Freihandelsabkommens zwischen der EU und dem Vereinigten weiterlesen

CargoLine kooperiert mit H.Essers und van Duuren

Neue Partner verstärken den Verbund in Belgien und den Niederlanden

Frankfurt am Main, 9. Oktober 2020 – Seit 1. Oktober 2020 vertritt H.Essers die Stückgutkooperation CargoLine exklusiv in Belgien. Dazu wurden die Standorte Genk bei Maastricht und Vilvoorde bei Brüssel mit einem täglichen Verkehr ans Netzwerk angebunden. In Belgien ist H. Essers Marktführer in den Bereichen Gefahrgut-, Pharma- und Healthcare-Logistik. Das in dritter Generation familiengeführte weiterlesen

Ausbildungsstart 2020

9 Azubis starten Ihre Ausbildung bei amm logistics Zum 01.08. und zum 01.09.2020 starteten 9 junge Männer Ihre berufliche Zukunft in unserem Team. Als Berufkraftfahrer haben Lion Königsdorf und Tim Johne begonnen. Tim hat bereits bei uns in diesem Jahr die Ausbildung zum Fachlageristen abgeschlossen und startet in die nächste Ausbildung bei uns. Im Büro weiterlesen

Cargoboard feiert einjähriges Bestehen

Logistik-Start-up der Stückgutkooperation CargoLine blickt auf sehr erfolgreiche zwölf Monate Geschäftsbetrieb zurück

Im April 2019 ging Cargoboard mit seiner Transportplattform an den Markt / Neben den vier Gründern beschäftigt das Logistik-Start-up mittlerweile acht Mitarbeiter / Über cargoboard.de wurden im ersten Jahr über 20.000 Sendungen abgewickelt Paderborn, 21.04.2020 -- Vor genau einem Jahr ging die Onlinespedition Cargoboard an den Markt. Mittlerweile blickt das von der Stückgutkooperation CargoLine und weiterlesen

CargoLine verzeichnet weiteres Wachstum

Plus an Menge und Umsatz in 2019 / Onlinespedition gelauncht / Netzstabilität erhöht

Frankfurt am Main, 8. April 2020 – Mit 12,8 Mio. Ausgangssendungen (plus 2,6 Prozent) und einem Umsatz von 1,46 Mrd. Euro (plus 2,8 Prozent) konnte die Stückgutkooperation CargoLine auch im Geschäftsjahr 2019 auf hohem Niveau weiterwachsen. Die nationalen Verkehre legten um 2,5 Prozent auf 9,75 Millionen Sendungen zu, die internationalen um 2,7 Prozent auf 3,05 weiterlesen

Informationen & Maßnahmen im Umgang mit dem Corona-Virus

Informationen und Maßnahmen im Umgang mit dem Corona-Virus Jeden Tag erreichen uns neue Statusmeldungen zum Coronavirus und der Atemwegs­erkrankung COVID-19. Auch bei amm logistics ist dieses Thema für uns selbst­verständlich von höchster Relevanz. Nur in ständiger enger Abstimmung mit allen Partnerbetrieben können wir sinnvolle Vorkehrungen treffen, um der sich ständig ändernden Situation bestmöglich zu begegnen. weiterlesen

Verzögerung bei der Zustellung / Abholung wegen Corona-Maßnahmen

+++++Update Stand 31.03.2020+++++ Italien: Wir möchten Sie darüber informieren, dass aufgrund der überwiegenden Schließung der Produktionsbetriebe und zurückgehender Volumen nunmehr die Abfahrtsfrequenzen inneritalienischer Netzwerke auf 48 Stunden ausgeweitet wurden. Dies bedingt entsprechende Anpassungen der Laufzeiten. Spanien: In Spanien wurden jetzt per Verordnung alle Arbeitnehmer, deren Arbeit nicht als „essenziell“ eingestuft ist, nach Hause geschickt. Während weiterlesen